top of page

Kulinarisch gestützte Kohäsions-Förderung

Welche komplexen sozialen Mechanismen verbergen sich hinter dem gemeinsamen Weißwurst-Frühstück bei Possehl Analytics? Software-Entwickler und Weißwurstbeauftragter Franz Reismüller eröffnet faszinierende Einblicke in die bayerische Unternehmenskultur.


Tipp: Wer aus unerfindlichen Gründen sprachliche Probleme mit dem Artikel hat, dem hilft vielleicht die englische Version der Seite 😉

Unser "Weißwurst-Beauftragter"​ Franz gibt Einblicke in die komplexen sozialen Mechanismen des Weißwurst-Frühstücks.

Jetzad hod mür dee Dame vom Markeding gsagt, i sui aa endlich amoi a so an Artiggl schreim, damit’s auf deem neimodischn LinkIn amoi wieda wos zum Postn für unsre Fürrma hod. „Content“ song de junga Leid do heid dazua.

Und wei i ned den zwoahundertsexaneinzigschdn Schmarrn üba irgend so a New-Work-Zeig raushaun wui, hob i mür denkt, dass i amoi üba wos schreib, mit dem i scho seit mehr ois zwoanzg Johr sauguate Erfahrunga beim Arban gmacht hob: Dee oamoi in da Wocha zelebrierte Weißwurschdrundn.

Ja, i woaß, mit deer Thematik wean jetzt wieda oi Vorurteile üba dee primitivn Bayern beschtätigt, aba dees is mir jetztad wurscht, wei – hear me out – do gibt’s a so an Hauffa, wo dafür schpricht, wenn ma oamoi in da Wocha mitanand a Boor Würscht vabutzt, dass dees fü mi a richdigs Müschderium is, wiaso dees ned a Pflichtveranschdaldung in jeda Fürrma is.

Zunächschd amoi freit mi si im Voraus scho aufn Dog im Büro und findt vui leichta ausm Home-Office naus, wemma woaß: Ja pfundig, heit gibt’s ja Weißwürschd! Dann hockt ma mit dee Kollegn mit a gewissn Vorfreid in so am kloana Besprechungszimma zsamma und stärkt den Teamgeist, indem ma zur Vorbereitung glei amoi den Semft aus oam oanzign Glasl teilen muaß. Deer Semf-Wart schaugt nämli, dass nur oa oanzigs Semf-Glasl gleichzeitig offn is, sonsch kimmt deer in Deifis Kich mit 8 offene Glasln. Von so am Senf-Wart leant ma Disziplin! Dees farbt glei amoi positiv auf de Werksstudentn o.

Dann kimmt in Folge fast esoterisch a würtshausartige Atmosphäre auf, wenn a so a leichta Weißwurschddampf in da Luft wabert. Do wean dee Zungn fast automatisch lockara und dee Loamsiada traun se aa amoi wos song. Und wer si bessa kennt, der arbat bessa zsamm!

I glaab ja, dass do uroide Inschdinkte ogschprocha wean, wenn ma do umma so an Weißwurschddopf rummasitzt. Dees is wia wenn a boor Cro-Magnons midnand a Mammut-Schteak aufm Lagafeia brutzeln oda a Contubernium (ja, Latein saung mür Baiern praktisch mit da Muattamuich ei, wei mür ja südlich vom Weißwurschdäquator aufgwaxn san) mitanand aus oam Dopf leffit. Dees schwoasst dann oafach zsamm, bevors beim nächschdn Moi geng dee letzdn Neandertala im Nachbardoi oda dee ungwaschna Germana nördli vo da Donau oda a andere Software-Schmiede geht, dee aa moana see sans. Dabei sans doch mia!


Ich wui jetzad need so weid geh, dass i sog, dass a jeda, der amoi mit mir a Weißwurschd aus am soibn Dopf gfischt hod, a so a Art Weißwurschdbruada is, aba in dee Richtung geht dees scho. Und dees is dann oafach guad für’s Betriebsklima.

Aussadem is dees a wundabare Gelengheid, neie Kollegn glei amoi a bissl kennaz‘leana. Wenn i siegh, wia der mit seina Weißwürschd umgeht, dann konn i den glei a bissl eischätzn. Wia da altrömische Haruspex (Latein, s.o.) aus den Tiereingeweidn glesn hod, wia der negschde Feldzug laffa wead, so lies i aus dem, mit welcha Sorgfoit mei Kollege dee Haud um seine Weißwürschd entfernt, ob deer sein Source-Code sauba kommendiern wead. Und i sog amoi a so: Deer Wahrsaga und i hom vermutlich dee gleiche Treffaquote.

I seba gheer übrigens bezüglich da Weißwurschd-Technik zur Querschneid-und-Rausziag-Fraktion. Dee hom, wos dees Weißwurschd-Horoskop betrifft, den Ruf, technisch raffiniert, aba recht phlegmatisch zu sein, während z.B. dee Da-Längs-noch-oamoi-Durchschneida dafür bekannt sann, dass se fürsorglich und gschickt in Fahrrad-Technik san.

Ja, i woaß scho, a rechter Bayer suit sei Weißwurschd zutzeln. Zumindest wenn’s noch dee krachlederna boarischn Weißwurschd-Taliban geht. Aba i moan, dass ma boarische Kultur ned vom Weißwurschdzutzeln kriagt, sondern wenn ma z.B. amoi a Buach vom Oskar Maria Graf liest. Und do feits dann oft vom Boa weg.

Abrobo Kultur: Für mi is so a Weißwurschdfrühschtück a Katalysator par excellance für an kuldurellen Austausch im Kollengkreis. Do fangt ma mit da Erfindung der Weißwurschd in Altbayern o, arbeitet dann dee Untaschiede zwischn dee Altbayern und Beute-Bayern (insbesondere dee sprachlich ziemlich suspekten Augschburga) raus, bevor ma in am weidn Bong mitanand tiefenpsychologisch unsern Kini Ludwig II. ergründet und dann mitanand festschtuit, dass dee Vorfahrn vom hannoveraner Arbeitskollegn sauba unser Neuschwanstein mitfinanziert hom. Do entdeckt ma plötzlich Gemeinsamkeitn, die nie ebba vermutet hätt. Überhaupt: I muaß scho song, do kriag i glei an positivn Eindruck von meim neie norddeitschn Arbeitskollegn, wenn deer um Neine in da Friah glei amoi 3 Weiße mit oana oanzign Brezn nohaut, ohne dass er a Weißbier zum Noschwoam braucht. Reschpekt, sog i do! Cultural assimilation at its finest!

Und da Ausdausch is ja ned bloß auf an Kollengkreis beschränkt. Naa, a so a Weißwurschdessn is aa a wundabare Gelegnheit z.B. an zufällig anwesendn ausländischn Kundn unkompliziert amoi wos guads zum doa, eahm zu der Weißwurschtrundn dazua zu nemma und eahm so an kloana Einblick in dee subtile boarische Kulinarik zu verschaffa.

Aussadem is dees schon recht lustig, wemma an Amerikana a bissl ratlos vor oana so dubiosen „white sausage“ sitzen sigt und ma erkennt, dass a si fragt, ob ma eahm need vielleicht doch recht aufn Arm nemma wui. Aba ois geht dann guad aus. Dee Deitschn essn dees Ding ohne mit da Wimpa zu zuckn, und – mihoschghaut - dees schmeckt ja sogor. Und während der Typ, der den komischn weißen Zylinder quer rum schneidt, etwas langsam schaugt, kümmert sich der Typ, der den komischn weißen Zylinder der Längs nach aufschneidt, drum, dass i do sauber zrechtkomm und mi ned blamier. Dee Leid in dera Fürrma seng hoid oafach, wennschd a Problem hosch und hoiffa da prompt!

A so a exotische Erfahrung is dann ganz klar positiv für de Kundnbindung. Ma sihgt: Vorteile über Vorteile und ein reines Wunda, warum Weißwurschdrundn need grundsätzlich vom Arbeitsminischderium geschponsord wean.

I jednfois, wer weita mein kloana Beitrag zum intakuldurellen Austausch leistn und dee Weißwurschrundn hochhoidn, indem i jedn Mickda an Weißwurschddopf aufn Herd schtui und püntkli um Viertel noch Neine lauthals die frohe Botschaft verkünd: „D’Weißwurschd san ferti!“ So jetzt hoff I, dass i mit dem Artiggl need in da Schublon „Seppl-Bayer“ land, weil mür Bayern san inwändig oft vui komplexa ois wia ma aussn ausschaung. Und nemmtsas need so bierernscht, denn manches hob i oafach zsammaglong. Bei Possehl Analytics gibt’s z.B. gor koane Loamsiada 😉

Nutzen Sie unser Kontaktformular:

Vielen Dank!

bottom of page